Verkehr in Florida

Durch die langen Distanzen zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten und Städten sollte man Florida am besten mit dem Auto erkunden. Mietwagen gibt es zu gemäßigten Preisen, auch Benzin ist wesentlich günstiger als in Europa. In der Regel wird ein europäischer Führerschein akzeptiert, um ganz sicher zu gehen, kann man sich auch einen internationalen Führerschein ausstellen lassen. Das Mindestalter beträgt 21 Jahre. Durch die großen, mehrspurigen Straßen und Autobahnkreuze empfiehlt es sich, ein Navigationsgerät dabei zu haben, da man sonst schnell den Überblick verliert. Da man in Florida auch rechts überholen darf, sollte man zu jederzeit aufmerksam sein, was die anderen Autofahrer um einen herum machen. Die Höchstgeschwindigkeiten von 70 Meilen (112 km/h) auf den Autobahnen sollten eingehalten werden, da die Polizei regelmäßig kontrolliert. Außerdem sollte man auf einer Fahrt immer etwas Kleingeld mit sich führen, da es in Florida viele mautpflichtige Brücken oder Straßen gibt. Auf keinen Fall darf man in einer Tow Away Zone parken, sonst wird das Auto abgeschleppt – dass kann auch manchmal schon nach ein paar Minuten geschehen, da viele Abschleppunternehmen mit ortsansässigen Geschäften zusammenarbeiten.