Cape Coral

File 260Es gibt kaum eine Stadt im gesamten Staat Florida, die so schnell wächst wie Cape Coral – derzeit leben dort rund 170.000 Einwohner, die Tendenz ist steigend. Damit zählt Cape Coral zwar noch nicht zu den bevölkerungsreichsten Städten des gesamten Staates, aber mit rund 300 Quadratkilometern ist sie flächenmäßig schon die Nummer zwei in Florida hinter Jacksonville. Dabei ist die Stadt noch gar nicht so alt. Ende der fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde Cape Coral von den Gebrüdern Rosen entdeckt. Sie erkannten gleich, dass die geografische Lage der Halbinsel an der Südwestküste Floridas, direkt an der Golfküste, eine großartige Gelegenheit bot, Wassergrundstücke zu erschließen. So kauften sie Land und schufen über 600 Kilometer Frisch- und Salzwasserkanäle. 1958 wurden die ersten Häuser erbaut.

File 374

Heute haben viele Grundstücke in Cape Coral einen direkten Zugang zum Fluss oder zum Meer. Die Stadt Fort Myers befindet sich in direkter Sichtweite. Beide Städte werden nur durch den Caloosahatchee River getrennt und sind durch die Cape Coral Bridge und die Midpoint Bridge miteinander verbunden. Trotz des schnellen Wachstums hat die Stadt ihre Kleinstadtatmosphäre behalten und außerdem eine sehr niedrige Kriminalitätsrate im Vergleich zu vielen anderen Städten in Nordamerika.

Cape Coral ist auch wegen des vielen Sonnenscheins im gesamten Jahr ein begehrtes Urlaubsziel an der Westküste Floridas und vor allem bei Wassersportfans, Golfern und Anglern sehr beliebt. Und ein Stück deutsche Heimat findet man hier auch. Hausgemachte Wurst und Brot gibt es hier zu kaufen, was bei genauerem hinsehen aber nicht wirklich überrascht. Immerhin sind rund 20 Prozent der Menschen, die sich in Cape Coral angesiedelt haben, deutscher Abstammung.

Offizielle Webseite der Stadt: Cape Coral